MENU

Foto-Workshop „Faszination Höhlenfotografie“

22
0

Bilder aus der „Dunkelkammer“: Faszination Höhlenfotografiegschr-07856

Exklusiv mit Fotografieren verbindet haben sie die Möglichkeit die zauberhaften Tropfsteinwelten und die ganz eigene Magie dieser Höhle fotografisch einzufangen!

Inhalt:

Die theoretische Einführung (mit einer Power Point Präsentation) umfasst neben den grundsätzlichen Kameraeinstellungen auch die spezielle Art der Vorgehensweise bei Langzeitbelichtungen und verschiedene Stilmittel. Die Teilnehmer werden mit praktischen Übungen darauf vorbereitet das neu Erlernte in der Höhle sofort umsetzen zu können.

Danach hat der Kursteilnehmer Zeit zum Fotografieren in der Höhle. Dabei steht die/der Fototrainer/in den Teilnehmern begleitend mit Tipps und zur Hilfestellung zur Verfügung.

Den Abschluss des Workshops bildet die Nachbesprechung der Bilder mit wertvollem Feedback. Dabei fließen Elemente aus den Grundlagen der Bildbearbeitung mit ein.

Ablauf:

1,5 Stunden: Theoretische Grundlagen, Grundlagen der Bildgestaltung und praktische Vorübungen im Seminarraum.

Vom Seminarraum zur Höhle wird ein Fußweg von 20 Minuten eingeplant. Es ist nicht möglich, mit dem PKW bis zur Höhle zu fahren.

An der Höhle angekommen besteht die Möglichkeit wahlweise zur Einkehr im Cafe am Schulerloch oder der Besuch der letzten Führung durch das Schulerloch.

Bitte beachten:

  • Während dem späteren Fotografieren ist es schier unmöglich sämtliche Highlights der Höhle in der Kürze der Zeit ausführlich zu betrachten.
  • Auch für die spätere Motivwahl kann eine Führung vorab von Vorteil sein.
  • Der Eintritt für diese zusätzliche Führung (5,50 Euro) ist NICHT im Seminarpreis enthalten.

1 Stunde: fotografieren in der Höhle

Um übermäßigen Algenwuchs in der Höhle zu vermeiden, bitten wir darum, beim Fotografieren auf Blitzlicht zu verzichten.

Rückweg zum Seminarraum

1 Stunde: Betrachten der Fotos, Reflexion, Grundlagen der Bildbearbeitung

Zielgruppe:

Dieses Angebot richtet sich an alle Besitzer einer Digitalen Spiegelreflex -, Bridge- oder Systemkamera! Zur Ausrüstung sollte ein Stativ gehören. Spezielle Vorkenntnisse sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

Der Workshop eignet sich im Gegensatz zu den beiden Fototouren hervorragend für alle Interessierten, die mit ihrer Kamera noch nicht 100 prozentig vertraut sind und noch keine Übung mit Langzeitbelichtungen im Dunkeln haben. Es besteht ausreichend Zeit um alle Kameraeinstellungen zu besprechen und die Vorgehensweise für die praktische Umsetzung in der Höhle bereits vorab zu auszuprobieren.

Teilnehmerzahl:

Um den Teilnehmern ausreichend Gelegenheit zu bieten die einzelnen Stationen im Schulerloch optimal ablichten zu können, ist eine Begrenzung der Teilnehmer sinnvoll.

Mindestteilnehmerzahl: 6 / Maximale Teilnehmerzahl: 10

Anmeldung über Fotografieren verbindet oder Tropfsteinhöhle Schulerloch.

Beginn: 15.00 Uhr       Dauer: ca. 4 Stunden

Preis: 79, – € incl. Eintritt für die Höhle während dem Fotografieren sowie ausführliches Kursskript und Betreuung durch die/den Fototrainer/in während der gesamten Veranstaltung.

Hinweis:
Die Kursteilnehmer erhalten ca. 1 Woche vor dem Workshop per Email ausführliche Informationen zum Ablauf der Veranstaltung.
(Anfahrt, Packliste, besondere Hinweise, etc.)